Was bietet der „naturnahe“ Garten für Vögel?

Infostand am Samstag auf dem Emmendinger Marktplatz

Garten, Balkon und Hinterhof als Mini-Naturschutzgebiet gestalten? Insekten fördern und Brutmöglichkeiten am Haus und im Garten schaffen? Wie das gelingt, erfahren Sie an unserem Infostand auf dem Kaiserstühler Regionalmarkt am Samstag, 14. Mai von 10 bis 15 Uhr. Sie finden uns mit einem Schwerpunkt zum Thema „Naturnaher Garten“ direkt am Brunnen auf dem Emmendinger Marktplatz. Kommen Sie gern vorbei.


Wasseramselbestand im Landkreis gut

NABU zieht positive Bilanz seiner Kartierung

Foto: NABU
Foto: NABU

Der NABU Kreis Emmendingen hat seine Wasseramselkartierung im Landkreis weitestgehend abgeschlossen. Das Ergebnis: Es kommen rund 50 Brutpaare vor, die meisten davon an der Elz. Ein Problem bleibt: An einigen Stellen fehlt es nach wie vor an guten Nistmöglichkeiten. Überwältigt ist er von der Hilfe aus der Bevölkerung bei der Zählung. Die Wasseramsel ist eine Zeigerart. Das bedeutet, sie sagt etwas darüber aus, wie es einem Gewässer geht. Genau aus diesem Grund wollten die Naturschützerinnen und Naturschützer des NABU herausfinden, wie es um die Wasseramsel an Elz, Glotter, Gutach und Co bestellt ist. Sie riefen daher im Januar die Bevölkerung dazu auf, bei der Kartierung der Wasseramsel mitzuhelfen. Über 50 Menschen hätten sich beim NABU gemeldet, 30 seien schlussendlich dabeigeblieben. „Mit so einer großen Bereitschaft mitzumachen, haben wir nicht gerechnet“, bestätigt Sonja Lehmann, Vorsitzende des NABU und ergänzt: „Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die sich bei dieser Aktion eingebracht haben.“ Die Menschen waren aufgefordert einmal im Monat an Teilstücken von Flüssen im Kreis entlang zu spazieren, sich auf die Suche nach Wasseramseln machen und sie zu erfassen. Zudem wurden Leute gesucht, die regelmäßig bei Brutplätzen vorbeischauen sollten. Ihre Ergebnisse meldeten sie an den Projektleiter Finn Zenker, der alles zusammenführte und auswertete. Erstes Zwischenergebnis: „Es kommen rund 50 Brutpaare der Wasseramsel im Landkreis vor. Zudem konnten wir etwa 60 Nistkästen speziell für die Wasseramsel finden“, erörtert Zenker. 


Dr. Martin Neub zum Ehrenmitglied ernannt

Auszeichnung für langjährigen Vorsitzenden der NABU-Gruppe Kreis Emmendingen

Foto: Nusser-Schüz
Foto: Nusser-Schüz

Der NABU hat Martin Neub zu seinem Ehrenmitglied ernannt und damit sein herausragendes Engagement für den Naturschutz im Landkreis Emmendingen und weit über dessen Grenzen hinaus gewürdigt.

 

Martin Neub war Initiator der Gründung der NABU- Kreisgruppe Emmendingen, deren Vorsitzender er ab 1983 für 38 Jahre war. Unter seiner Ägide wuchs die NABU-Kreisgruppe von rund 130 auf inzwischen über 2.000 Mitglieder an. Martin Neub hat auch wesentlich dazu beigetragen, den Bezirksverband Südbaden aufzubauen, der 2001 gegründet wurde und er war Motor und Initiator verschiedenster Naturschutzprojekte. Seine Nachfolgerin als Vorsitzende der NABU- Kreisgruppe Emmendingen, Sonja Lehmann, nannte als Beispiele für sein Engagement die Errichtung sogenannter Ökotürme, die Schaffung und Betreuung wertvoller Naturschutzflächen bei Nimburg und die Gründung der Naturschutzstation Taubergießen. Als hervorragender Naturkenner habe er drüber hinaus auf unzähligen Exkursionen und Veranstaltungen vielen Menschen die Natur näher gebracht und für deren Schutz geworben.


Hilfe für Wildkatzen

NABU unterstützt Forderung nach mehr Querungshilfen

Ein Schüler und eine Schülerin aus Emmendingen haben im Rahmen von "Jugend forscht" Wildkatzen in Baden-Württemberg untersucht. Ihr Ergebnis: Die Wildkatzen in Südbaden brauchen Unterstützung!

Sie fordern daher mehr Querungshilfen, damit die Tiere nicht überfahren werden

 

Hier informieren und unterzeichnen: https://chng.it/HFVmdbnbgS

Foto: Klaus Echle
Foto: Klaus Echle

Für Mensch und Natur

Bild: Sven Damerrow
Bild: Sven Damerrow

Wir als NABU Kreisgruppe Emmendingen möchten Menschen für die Natur begeistern. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

 

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln. Erfahren Sie mehr über uns!

 

Wenn Sie sich vorstellen können für die Natur hier im Landkreis aktiv zu werden, schauen Sie doch einmal bei unseren Treffen vorbei. Jeder, der möchte, ist herzlich willkommen mitzumachen!



Aktuelles

Hier stellen wir Ihnen saisonal Themen vor, die uns als NABU Kreisgruppe Emmendingen bewegen: das kann ein konkretes Projekt bei uns vor Ort sein oder auch ein Top-Thema innerhalb des überregionalen NABU-Verbandes. Bleiben auch Sie auf dem neusten Stand und schauen Sie öfter hier auf unserer Website vorbei!

Thema der Saison

Gärten des Grauens: Steingärten

Foto: NABU
Foto: NABU

Aktuelles Projekt

Schwalbenhausbau in Tutschfelden

Foto: NABU
Foto: NABU