Mitgliederversammlung am Freitag, 23. April 2021

Sonja Lehmann zur neuen Vorsitzenden gewählt

Dr. Gabriele Weber-Jenisch als Beisitzerin gewählt

Zur Vorstellung der Personen: hier klicken

Dank an Dr. Martin Neub für 38 Jahre Engagement in DBV und NABU

Bericht der Badischen Zeitung hier


Folge 03 | Vogel des Jahres – Rotkehlchen

Podcast „Weiß der Kuckuck“

Bereits seit 1971 küren NABU und LBV den „Vogel des Jahres“. Doch zum 50. Jubiläum ist alles anders: die Bevölkerung war aufgerufen, den „Vogel des Jahres“ 2021 selbst zu wählen und das war durchaus spannend. Nun steht der Gewinner fest: das Rotkehlchen – vermutlich Deutschlands beliebtester Singvogel. Wie die Wahl bisher ablief und was sich für die Zukunft ändert, das fragt Angela Fremmer den langjährigen Leiter des Gremiums und ehemaligen NABU-Vizepräsidenten Helmut Opitz.

 

Wie lockt man den unerschrockenen Vogel in sein grünes Wohnzimmer? Und warum ist mehr Vielfalt so wichtig? Hören Sie rein in die neue Folge des Podcasts „Weiß der Kuckuck“.

Vogelstimme Rotkehlchen © Lars Lachmann, www.xeno-canto.org/152508



Mitgliederwerbeaktion startet im Kreis

Kreis Emmendingen – Der Natur- und Artenschutz braucht dringend Unterstützung. Daher startete der NABU am 20.04.2021 eine Werbeaktion, um noch mehr Menschen für den Naturschutz zu begeistern.

 

Zurzeit ist ein Werbeteam für den NABU im Kreis Emmendingen unterwegs. Das Team besteht aus Studierenden, die sich bei einer vom NABU beauftragten Agentur beworben haben, um für eine gemeinnützige Organisation Mitglieder zu gewinnen. Die Studierenden sind an ihrer Kleidung mit dem NABU-Logo und dem mitgeführten Werberausweis erkennbar. Sie dürfen kein Bargeld annehmen.

 

Bei Rückfragen zur Aktion wenden Sie sich bitte an den NABU Mitgliederservice unter Mitgliederservice@NABU-BW.de


Mönchsgrasmücke und Hausrotschwanz

Überwintern sie inzwischen bei uns?

 

Aufgrund des Klimawandels werden die Winter bei uns im Südbadischen immer milder. Vogelarten, die bislang in der kalten Jahreszeit weit in den Süden zogen, haben dies nicht mehr nötig und ziehen entweder nicht mehr ganz so weit oder bleiben gleich hier.  Mönchsgrasmücke und Hausrotschwanz sind zwei dieser Vogelarten, die bislang u.a. in Nordafrika überwinterten, inzwischen sich aber regelmäßig im Mittelmeergebiet aufhalten. Es ist zu erwarten, dass sie zukünftig vermehrt bei uns im Südbadischen bleiben werden. Um dies zu untersuchen, ruft die Fachschaft für Ornithologie Südbaden gemeinsam mit verschiedenen NABU-Gruppen dazu, Sichtungen von Mönchsgrasmücken und Hausrotschwänzen zu melden. Jede Sichtung ist wichtig. Nähere Infos zu Hintergründen und Vorgehen finden sich  hier:

Download
Überwinterung von Hausrotschwanz und Mönchsgrasmücke – Hintergrundinformation
Projekt_Überwinterung_Hintergrundinfo.p
Adobe Acrobat Dokument 276.1 KB
Download
Überwinterung von Hausrotschwanz und Mönchsgrasmücke – Meldebogen
Projekt_Überwinterung_Meldebogen.docx
Microsoft Word Dokument 39.8 KB